Gesundheitsorientierte Personalführung

 

Angesichts der fortschreitenden Technisierung in der modernen Arbeitswelt - Stichwort Industrie 4.0 -, des demografischen Wandels, u.a. mit der brennenden Frage hinsichtlich der Beschäftigung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern 50+, der sozialen Beziehungen am Arbeitsplatz - Stichwörter Mobbing und Bossing - sowie der risikobehafteten Arbeitsbedingungen, wie z.B. das Problem der Arbeitsverdichtung aufgrund von Fachkräftemangel, rückt das Thema „Gesundheitsorientierte Personalführung“ mehr denn je in den Mittelpunkt der Betrachtung.

Lernziel: Vermittlung von Theorien, Konzepte und Instrumente für die "Gesundheitsorientierte Personalführung"

Zielgruppen: Führungskräfte, Betriebs- und Personalräte

Ort & Dauer: Inhouse; 16 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Termine & Kosten: Auf Anfrage
 

Mitarbeiterbindung

 

Strategische Mitarbeiterbindung versetzt Unternehmensleitungen, rsp. die mit der Mitarbeiterbindung beauftragten Organisationseinheiten in die Lage, sämtliche Maßnahmen zur Steigerung der Mitarbeiterbindung strategisch exakt auszurichten und deren Wirkungen zu überwachen. Im Kern geht es dabei um gutes Human-Ressources-Management, gute Führung von Menschen und Unternehmen und gutes Marketing (am Arbeitsmarkt) für das Unternehmen. Wesentliches Ziel von Mitarbeiterbindung ist die Vermeidung von kostenträchtiger Fluktuation!

Lernziel: Vermittlung der drei wesentlichen psychologischen Phänomene: Arbeitszufriedenheit, soziale Identifikation und Commitment.

Zielgruppen: Unternehmensleitungen, Führungskräfte, HR-Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter

Ort & Dauer: Inhouse; 16 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Termine & Kosten: Auf Anfrage
 

Training zur Interkulturellen Kompetenz

 

Im Zuge von Globalisierung ist die Zusammensetzung von Teams zunehmend durch eine kulturelle Heterogenität geprägt. Der Umgang mit kulturellen Unterschieden, Stereotypisierungen und fremdsprachlicher Kommunikation sowie die Berücksichtigung von Macht- und Statusunterschieden verschiedener Kulturen erfordern eine kultursensible Führung und Zusammenarbeit. Wesentliche Inhalte: Kultur, Kulturelle Unterschiede (Werte und Verhalten), Kommunikation, Kultur in Organisationen, Interkulturelle Handlungskompetenz.

Lernziel: Zusammenarbeit in und Führen von multikulturellen Teams als Herausforderung kennen lernen

Zielgruppen: Unternehmensleitungen, Führungskräfte, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Ort  & Dauer: Inhouse; 32 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Termine & Kosten: Auf Anfrage
 

Burnout-Prophylaxe kompakt (gefördert durch die gesetzlichen Krankenkassen)

 

Um in Zeiten großer Belastungen den Balanceakt zwischen erwarteter Leistungsfähigkeit und erforderlicher Regeneration ohne „Absturz“ zu bewältigen, benötigen wir ein effizientes Selbstmanagement, das einen optimalen Umgang mit den persönlichen Ressourcen ermöglicht. Die Fortbildung bietet Ihnen eine individuelle Standortbestimmung: Welche inneren und äußeren Faktoren erzeugen bei mir Stress? Welche Verhaltensmuster zeige ich bei großer Belastung? Wo verliere ich im Alltag Lebenskraft? Basierend auf dieser Analyse erarbeiten Sie sich unter Anleitung eine persönliche Stressbewältigungsstrategie. Theoretische Kenntnisse zur Stressentstehung und zu Stresssymptomen ergänzen das Programm, wobei dem sog. „Burnout-Zyklus“ ein besonderes Augenmerk gilt.

Lernziel: Stressbewältigung und Stressmanagement kennen lernen

Zielgruppen: Führungskräfte, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Ort  & Dauer: Inhouse; 16 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Termine & Kosten: Auf Anfrage
 

Konfliktmanagement

 

Im Rahmen dieser Fortbildung erfahren die Telnehmenden die wesentlichen Elemente des Konfliktmanagements (u.a. Selbstmanagement und Steuerung von Emotionen, Selbstwahrnehmung (Inners Team), Konflikte in Gruppen und Dyaden, Konfliktentstehung, -dynamik und -management, Kommunikation und Konfliktmanagement in der Mitarbeiterführung und im Kundenkontakt, Kritikgespräche, Wertschätzung und Grenzesetzung, Moderation von Besprechungen, Mediation von Konflikten im Team, Beschwerdemanagement).

Lernziel: Entstehung, Verlauf und Folgen von Konflikten sowie Selbst- und Konfliktmanagementstrategien kennen lernen.

Zielgruppen: Führungskräfte, Betriebs- und Personalräte, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Ort  & Dauer: Inhouse; 16 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Termine & Kosten: Auf Anfrage
 

Sicherheit am Arbeitsplatz

 

In Zeiten eines anhaltenden globalen Terrorismus ist das Sicherheitsgefühl der Menschen im privaten wie im Arbeitsleben stark beeinträchtigt. Tägliche „Horrormelden“ über Amokläufe, Machetenangriffe auf offener Straße, Messerattacken im öffentlichen Nahverkehr, Bombenanschläge im Rahmen von Events und Bombendrohungen am Arbeitsplatz führen zu einer Mythenbildung und großen Verunsicherung.

Lernziel: Die Teilnehmenden werden mit spezifischen Themen wie Amok, Terror und Bedrohungslagen konfrontiert. Sie thematisieren Strategien zur Einschätzung und Prävention von drohenden Gefahren, den Umgang mit schwierigen (auch psychisch auffälligen) Personen und werden zu einem Transfer dieser Strategien in den betrieblichen Alltag angeleitet. Inhalte: Terror, Schwere zielgerichtete Gewalt, Amok und Bombendrohungen, Ursachen für Aggression und Gewalt, Umgang mit Hochrisikodrohungen, Möglichkeiten der Implementierung gefahrenerkennender und -abwehrender Instrumente im Unternehmen.

Zielgruppen: Unternehmensleitungen, Führungskräfte, HR-Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter

Ort  & Dauer: Inhouse; 16 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Termine & Kosten: Auf Anfrage